Translate

Mittwoch, 31. August 2016

Babin Jar

Was hört das Blatt,
so zart und grün?
Den Schmerz des Kindes,
den Schmerz der Mutter.
Und ein Baum stürzt
und ein neuer kommt aus der Erde.

Wenn die Zeit des Schweigens kommt,
laßt uns zusammen sein,
laßt uns hören,
laßt uns lieben und leben
wie sie.

Kiew, 31.8. 2016 KW

Montag, 22. August 2016

Trippeln



Mit Trippelschritten aus dem Bahnhof
Ich glaube an das Glück.

Es ist vorbei.

Der Weg ist weit für einen Trippler,
aber der Ausgang ist gewiß.
*
Warum will ich wissen, was in diesem Klaus Wachowski, Kochstr. 2a, 76133 Karlsruhe vor sich geht?
Verstehen wollen, nah sein. Der Mensch braucht Menschen.
 *
In der mißtrauischen Beobachtung gehen.
Was mir Wert war, was schon ist es Euch?

Den Weg trippeln, hoffen, daß ich den Gang ins WC ohne Peinlichkeiten hinter mich bringe.
Was wichtig war: ich lache dem Ehrgeiz; der Erfolg: ich spotte.Der Spott verläuft. Der Tag wird schon vergehen!-

„Wenn jemand mal nix vor sich auf dem Tisch stehen hat, mal kurz freundlich was sagen!“

Freitag, 12. August 2016

Chou kou lien

Auf ein Foto 1976

Liebe

Liebe

Einsam nur Ich zu sein, 
so missverstand ich den Vers 
im neuen Lied Lindenbergs.

Auch Du kennst das:
In den Himmel sehen
mit ausgebreiteten Armen.
Warten
auf ein in Liebe blühendes Gesicht,
aufgehen in einem Kuss der Lippen.

Du bist hässlich und lächerlich.

Es fällt ab von Dir in der Plötzlichkeit
und im Allesergreifen dieser Sehnsucht.

Laß,
liege und atme!

Die Luft riecht
nach den tausend Blüten des Frühjahrs,
nach Sommerwiese oder Heu im Herbst.

Erwartung bewegt Dich .
In der von Wünschen freien Gegenwart
sinken die Gedanken ein
in die Eiswassern der Aufmerksamkeit.

Träume das Märchen Liebe!


Nicht notwendige Ergänzung:

Das ist, was Leben will. Im Innersten. 
Macht verliert Macht, 
Weisheit und Verschrobenheit verlieren an Interesse. 
Daher sie allen Hass der Welt nutzen, sich zu erhalten. 
Dich auszulöschen. 

Glaube an Dich 
und die Beatles: 
All You need is love. 

Donnerstag, 11. August 2016

Donnerstag, 4. August 2016

Wer liest mich da?

Peter Handke: Die Kunst des Fragens
Hans Höller   3. August 2016, 09:56

..Zu Peter Handkes Aufzeichnungsband "Vor der Baumschattenwand nachts. Zeichen und Anflüge von der Peripherie 2007-2015"...

Dieser Fragewind erfasst einen vom ersten Satz der Aufzeichnungen an, noch bevor man ein Fragezeichen gesehen hat...
Die andere Zeit

.. oder was aus den Träumen in den Tag herübergeweht ist.

Hans Höller, Album, 30.7.2016 standard.at

Liest da etwa einer meinen Blog und Handkes Notizen mit gleicher Begeisterung?

Das müsste ein seltsamer Kopf sein. Oder fliegen da Fragezeichen aus einer herbstelnd herbstelnden Baumschattenwand?