Translate

Freitag, 2. Juni 2017

Abschluß und Entlastung

Abschied 

Ich kam als Fremder in die Provinz, ich ging als Fremder.

Dr. Smirc rät, ich solle mir das Zischen der Heimattücke nicht zu Herzen nehmen, wichtiger sei, die Spuren vor den Heimatforschern zu verwischen. 

Dr. Warnix, Psychagog und Weihnachtsschmunzler, lacht: ich sei doch schon vergessen.

Gerne. 

Das Gemüt von der Backeskartoffel, die Freundesbande von Ehrgeiz und Macht, die hinterlüftete Fassade der Herrschaft. Sie haben sich längst wichtigeren Ereignissen zugewendet, deren Erleben die Erinnerung an mich überbügeln wird. Und die wenigen Freunde sind nicht Rheinhessenfreunde, sondern eben Freunde geblieben. Die Bilanz ist ausgeglichen.

Mancher wird noch denken: "Da gabs doch einmal den Wieheißternochmal. Aber: wie heißt er denn nun wirklich noch mal?" Nicht anders als ich es tat mit anderen.

Ich will nicht unfair bleiben und etwa im Zorn scheiden. Aber niemand sage: dieser komische und empfindliche Wachowski habe in irgendeiner Form etwas von den Cliquen der Provinzkultur, des politischen Ehrgeizes, von Backeskartoffelgemüt und Vorteilsrechnung profitiert oder profitieren wollen. Ich mag über den Einen oder Anderen bei falscher Gelegenheit vorschnell geurteilt oder gespottet haben. Seine Würde war mir stets wert.

Wem ich geholfen habe, der oder die gehe davon aus, daß ich es gerne getan habe oder daß es in Erfüllung von Nächstenliebe oder allgemeinem Gesetz geschah. Wer über mich lachte? Ich kann mir nicht vorstellen, daß es einen gab.

Ich verschiebe nun die Texte des Blogs "Flop Alzey" ins Archiv und lösche den Zugang.

Es wird sein wie nicht geschehen.

2.6.2017

Klaus Wachowski

Keine Kommentare: